Getter & Setter

Getter und Setter sind beides Methoden in Java, die es erlauben auf Methoden, Konstruktoren und Variablen die private gesetzt sind, auch Klassenübergreifend zu zugreifen.

Getter

Der Getter ist die Methode von beiden, die einen Wert einer Eigenschaft ausgeben kann. Beim Anlegen eines Getters ist es unwichtig ob man einen Zugriffsmodifizierer angibt oder nicht. Falls man keinen angibt, wird Java zwar public nutzen aber wiederum nur innerhalb des verwendeten Pakets.

Setter

Im Gegensatz zum Getter, der etwas abrufen kann, kann man mit dem Setter eine Eigenschaft ändern bzw. ihr einen neuen Wert zuteilen. Auch hier ist es nicht wichtig einen Zugriffsmodifizierer zu Implementieren.

Wie das bei beiden Methoden dann aus sieht, sieht man hier:

Zeile 5 : In dieser Zeile wird ein privater String Mannschaft1 erstellt.

Zeile 7&8 : Hier wird eine Setter-Methode erstellt, die die Variable Mannschaft1 in Mannschaft2 verändert.

Zeile 11&12 : In dieser Zeile ist eine Getter-Methode implementiert worden, die es möglich macht, auf die private Variable von außen zuzugreifen.