Polymorphie

In diesem Tutorial geht es um die Polymorphie. Das Wort Polymorphie kommt aus dem Griechischen und bedeutet Vielgestaltigkeit. In der objektorientierten Programmierung bezeichnet der Begriff Polymorphie die Fähigkeit, Objektvariablen unterschiedlicher Objekte aufnehmen zu können. Unbegrenzt ist es allerdings nicht, denn es beschränkt sich auf Objekte eines Typs und deren abgeleitete Objekte. Hier zu haben wir ein Beispiel vorbereitet.

Vorbereitung :

Als Erstes müssen wir wieder eine Superklasse erstellen.

Superklasse

Dazu erstellen wir Subklassen, abhängig der Anzahl der Objekte.

Subklasse1Subklasse 3Subklasse 2

Nächster Schritt :

Jetzt erstellen wir eine Klasse in der wir die Polymorphie anwenden.

Polymorphie

Zeile 2 : Ist die Bezeichnung der Klasse.

Zeile 4 : Gibt die verwendete Methode an.

Zeile 5 : In dieser Zeile erstellen wird ein Array bestehend aus den 3 Objekten ( [ 3 ] ).

Zeile 6,7,8 : Hier sind die 3 Objekte jeweils mit einer eigenen Stelle innerhalb des Arrays.

Zeile 10 : Stellt eine for-Schleife dar, die alle Objekte durchläuft.

Zeile 11 : Gibt die Ausgabe aus unserer Klasse Schaaf an.

Noch eine Besonderheit der Polymorphie :

Die Besonderheit ist, dass man die Methoden der Superklasse in den Subklassen überschreiben kann.

,Subklasse 1 mit überschreibungSubklasse 2 mit überschreibung

Zeile 4 : Hier müssen wir in der Subklasse die Methode unserer Superklasse eingeben.

Zeile 5: Hier können wir jetzt die Ausgabe ändern.

Ausgabe unserer Polymorphie :

Ausgabe Polymorphie