Mehrere Konstruktoren

Sowie man mit einem Konsturktor arbeiten kann ist es ebenfalls möglich, mit mehreren Konstruktoren in einer Klasse zu arbeiten. Der Vorteil dabei ist, die erstellten Konstruktoren können mehrere unterschiedliche Parameter übergeben bekommen. Die Arbeit mit mehreren Konstruktoren erlaubt es dem Benutzer verschiedene Objekte mit unterschiedlich gegebenen Parametern aufzurufen, wobei es darauf ankommt, welche Werte gegeben sind.System.out.

Wie das dann funktioniert sieht man jetzt:

Zeile 4,5&6 : Hier werden ein String und ein Integer mit den Namen farbe, sitze und kmh erstellt.

Zeile 8 : Eine Methode wird erstellt, der drei Variablen zugeteilt werden. Zudem soll diese Methode drei andere Methoden aufrufen und zwar setFarbe, setSitze und setKmH.

Zeile 13 : Die Methode setKmH wird erstellt, ihr wird der Integer kmh zugeteilt und per this gespeichert.

Zeile 17 : Die Methode setSitze wird erstellt, ihr wird der Integer sitze zugeteilt und durch this gespeichert.

Zeile 21 : Die Methode setFarbe wird erstellt, ihr wird der Integer farbe zugeteilt und durch this gespeichert

Zeile 25-38 : In diesen Zeilen werden die unterschiedlichen Konstruktoren erstellt, wobei der Erste keine Parameter besitzt jedoch die Werte Orange, 100 und 400.00. Der zweite Konstruktor besitzt einen Parameter und zwar farbe und bekommt die Werte (100) und (400.00) und dazu eine Variable (farbe) zugeteilt. Der dritte Konstruktor bekommt zwei der festgelegten Parameter zugeteilt, also farbe und sitze, bekommt demnach aber noch den Wert (400.00). Der letzte Konstruktor hat alle drei Parameter gegeben und keinen festgesetzten Wert.

Nun benötigt man noch Zeilen, die es möglich machen, die Parameter auszugeben.

Zeile 41-51 : In diesen Zeilen werden Getter erstellt, die es möglich machen, dass eine andere Klasse ihre Informationen von hier beziehen kann. Dies geschieht mit dem Befehl get- und dann den Variablennamen in klein.

In einer zweiten Klasse kann man nun Objekte erstellen, die dann die Konstruktoren je nach Wertevergabe ansteuern.

Zeile 8-11 : In diesen Zeilen werden die Objekte erstellt, die unterschiedliche Werte besitzen. Das oberste Objekt hat keine Parameter, während das Letzte alle 3 gegeben hat also farbe, sitze und kmh.

Zeile 14-17 : Diese Zeilen sind zur Ausgabe der Objekte, per Ansteuerung der verschiedenen Konstruktoren mit Hilfe von Gettern.

Kleine Nebeninfo: wenn man versucht, mit System.out.println() die Objekte auszugeben, bei der Trennung der Parameter kein Komma verwenden sondern ein "+" sonst funktioniert es nicht.

Als Ausgabe würde man in diesem Fall das bekommen: